top of page
Suche
  • sonja koppitz

Was Essen mit mentaler Gesundheit zu tun hat

Zu Gast im Podcast "Achtsam schlank" von Nuria Pape-Hoffmann


 


Herrje...warum sollte ich denn in einem Podcast sprechen, der "Achtsam schlank" heißt, dachte ich, als mich Nuria eingeladen hat. Aber klar, Körper und Psyche sind untrennbar miteinander verbunden und das, was wir so täglich in unseren Körper reinstopfen, hat auch Einfluss auf unsere Psyche und damit auf unsere mentale Gesundheit. Dass der Darm so eine Art zweites Gehirn ist, wissen wir nicht erst seit "Darm mit Charme". Als mein eigenes Versuchskaninchen habe ich schon vieles ausprobiert, um durch meine Ernährung Einfluss auf mein mentales Wohlbefinden zu nehmen: Kein Alkohol, kein Zucker... blablabla. Ihr wisst selbst, was gesund ist und was nicht. Ich bin phasenweise sehr diszipliniert und dann wieder ÜBERHAUPT NICHT :-D Aber hört selbst...

P.S.: Was ich seit ein paar Jahren mindestens einmal jährlich praktiziere, ist Heilfasten nach Buchinger. Um Ernährung und Psyche geht es deshalb auch in einer Folge meines Podcasts "Spinnst du?". In der Folge "Wie man seiner Seele Gutes tut" habe unter anderem mit Fasten-Papst Prof. Dr. Andreas Michalsen gesprochen.








bottom of page